Aktuelle Meldungen

Detailinfos:

30.11.2018
Bundestag stimmt für Fristverlängerung bei der Kastration
Gestern Abend um 21.46 Uhr haben die Abgeordneten des Deutschen Bundestages für die Fristverlängerung beim Thema betäubungslose Ferkelkastration um zwei Jahre gestimmt. 650 Stimmen wurden abgegeben und 421 Parlamentarier stimmten für die Änderung des Tierschutzgesetzes. Enthalten haben sich 87 Abgeordnete und der Rest stimmte mit Nein ab.


Damit haben auch 23 Abgeordnete für die Fristverlängerung gestimmt, die nicht den beiden Koalitionsparteien angehören.
Es kam in der abschließenden Debatte zu einer hitzigen Diskussion zwischen den verschiedenen Meinungsvertretern. Die Gegner sehen in dem Beschluss eine verfassungswidrige Gesetzesänderung. Die Befürworter hingegen wollen die Zeit nutzen, um nun endlich die gesetzlichen Rahmenbedingungen, wie eine Zulassung für Isofluran zur Betäubung der Ferkel bei der Kastration, zu schaffen.
Nach der erfolgreichen Abstimmung im Bundestag muss nun die abschließende Hürde mit der Abstimmung im Bundesrat am 14.12.2018 genommen werden, um die Fristverlängerung endgültig zu beschließen.